Liebes-Spiel

Ein Theaterstück von und mit jungen Menschen mit einer unheilbaren Krankheit

Die Liebe hat viele Formen und Gesichter. Sie ist schön, schwierig und lebenswichtig. Junge Menschen mit unheilbaren Krankheiten und mit dem Bewusstsein, dass der Tod zum Leben gehört, bringen ihre Erkenntnisse und Erfahrungen, aber auch ihre Sehnsüchte und Wünsche zum Ausdruck. Sie haben gemeinsam mit gesunden Jugendlichen das Theaterstück «Liebes-Spiel erarbeitet – eine künstlerische Auseinandersetzung mit Leben, Lieben und Sterben. Das Stück, da auf den Erfahrungen und Gedanken schwerkranker Jugendlicher basiert, schärft den Blick fü r das Wesentliche – zum Beispiel die Liebe in all ihren Facetten.

Zum Ensemble

Spiel: Adina Fahl, Arta Shabani, Annouk Wagner, Cathrin Dux, Ines Di Gregorio, Julius Gardi, Mattia Cattelan, Madleina Metzger, Manuel Weibel, Nina Salz, Pietro Barbagelata, Raphael Rüegg, Samuel Hofer, Solvejg Bruderer, Till Schaffnit

Musik: Guido Derungs, Maurice Fässler, Raphael Rüegg

Leitung: Stephan Laur / Barbara Imobersteg

Regie- und Produktionsassistenz: Catalina Schriber

Choreografie: Rebecca Weingartner

Musikalische Leitung: Michael Bürgin

Hinter dem Leitungsteam steht der Verein „Fokus Leben“, der sich zum Ziel gesetzt hat, Theater- und Filmprojekte von und mit Menschen zu realisieren, die in ihrer Lebensf hrung durch Krankheit, Behinderung oder andere spezielle Lebenssituationen beeinträchtigt sind


Aufführungen

Do, 23.01.20, Salon Markthalle Basel, 20.00 Uhr (Premiere)

Fr, 24.01.20, Salon Markthalle Basel, 20.00 Uhr

Sa, 25.01.20, Salon Markthalle Basel, 20.00 Uhr

Do, 30.01.20, Salon Markthalle Basel, 20.00 Uhr

Fr, 31.01.20, Salon Markthalle Basel, 20.00 Uhr

Sa, 01.02.20, Salon Markthalle Basel, 20.00 Uhr